Pfadnavigation

Umwelt- und Klimaschutz

Chambers for GreenTech

Ein deutscher Betrieb möchte moderne Müllwagen, effiziente Sortiertechnik oder Filteranlagen zur Abwasserbehandlung exportieren? Dann sind die Chambers for GreenTech die richtige Adresse. Mit diesem Projekt verbinden wir Umweltschutz und Außenwirtschaftsförderung mit dem Ziel, die Lebensbedingungen vor Ort zu verbessern und die Exportchancen für GreenTech "made in Germany" zu erhöhen. Wir setzen im Rahmen der Exportinitiative Umwelttechnologie gemeinsam mit AHKs Projekte um, die deutsche GreenTech-Unternehmen bei ihrem Markteintritt in Drittländern nachhaltig und strukturell unterstützen. Mit Fokus auf Wasser- und Abwassermanagement, Kreislaufwirtschaft und Mobilität helfen wir deutschen Unternehmen gezielt dabei, Chancen für GreenTech "made in Germany" zu identifizieren und damit zugleich einen konkreten Nutzen für Umweltschutz und Lebensbedingungen in den jeweiligen Ländern zu schaffen.

In Kooperation mit:

Unternehmensnetzwerk Klimaschutz – Eine IHK-Plattform

In dem Projekt wird eine Service- und Vernetzungsplattform entwickelt, aufgebaut und betrieben, auf der sich Unternehmen registrieren, die sich auf den Weg Richtung Klimaneutralität begeben möchten. Das gemeinsam mit den IHKs und weiteren Partnern umzusetzende Klimaschutzprojekt soll für Unternehmen digital und niederschwellig zugänglich sein. Es soll für die Klimaschutzangebote von IHKs und anderen Partnern durch gezielte Öffentlichkeitsarbeit gerade bei kleinen und mittelständischen Unternehmen eine möglichst hohe Reichweite erzielen. Auf der Plattform registrierte Unternehmen sollen sich konkrete Einsparziele setzen und für die Umsetzung über die Plattform auf das Unternehmen abgestimmte Unterstützungsangebote erhalten. Das Projekt wird vom Bundesumweltministerium gefördert.

Young Energy Europe

Klimaschutz und Ressourceneffizienz wird für den qualifizierten Fachkräftenachwuchs immer wichtiger – und damit auch für Unternehmen, die junge, qualifizierte Mitarbeiter*innen für sich gewinnen wollen. Im Rahmen von Young Energy Europe ermöglichen wir im Schulterschluss mit AHKs jungen Berufstätigen in Bulgarien, Griechenland, Tschechien und Ungarn eine Weiterbildung im Themenfeld Energie- und Ressourceneffizienz. Die zukünftigen Energie-Scouts lernen, Einsparpotenziale für Energie und Ressourcen in ihren Unternehmen zu erkennen und zu heben. Die anschließende Praxisphase bietet den Teilnehmern die Gelegenheit, ihr neu erworbenes Wissen im Unternehmen anzuwenden. Im besten Fall verbreiten sich Ideen und Prozesse auch über die Ländergrenzen hinweg.

In Kooperation mit: