Pfadnavigation

Erfolgreicher Kick Off für ProRecognition: Neue Standorte in Marokko und Türkei

© ProRecognition

Am 26. Juni 2024 fand der Kick Off für die neuen ProRecognition Standorte in Marokko und der Türkei statt. Diese beiden Standorte ergänzen ebenso wie Indonesien und die Philippinen seit Anfang des Jahres das Projekt.

Ca. 70 Teilnehmer*innen aus dem In- und Ausland nahmen an der digitalen Veranstaltung teil. Vertreten waren unter anderem das Goethe-Institut, der Deutsche Akademische Austauschdienst, das Auswärtige Amt und das Bundesministerium für Bildung und Forschung, die Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB), die IHK FOSA, zahlreiche Industrie- und Handelskammern (IHKs) und Welcome Center.

Das Ziel der Veranstaltung war es, die Beratungsziele an den neuen Standorten vorzustellen und Kooperationsmöglichkeiten für die kommenden vier Jahre zu diskutieren.

Das Interesse der Teilnehmenden war auch deshalb so groß, weil Anerkennungsanträge und Zuwanderung aus beiden Ländern in den letzten Jahren stark zugenommen haben.

Die ProRecognition-Anerkennungsberater*innen in Marokko und der Türkei nutzten die Gelegenheit, sich vorzustellen und über die bereits etablierten Aktivitäten der AHKs im Fachkräftebereich zu berichten. Außerdem berichteten sie über die ersten Schritte zum Aufbau der Beratungsstellen vor Ort und erläuterten ihre Ziele für die nächsten Wochen und Monate.

Abschließend fand ein angeregter Austausch der Teilnehmenden zu aktuellen Fragen der Fachkräftezuwanderung statt.

Diese Kick Off-Veranstaltung unterstreicht das Engagement von ProRecognition für die Unterstützung internationaler Fachkräfte auf ihrem Weg nach Deutschland und stellt sicher, dass alle beteiligten Akteure von einem starken Netzwerk profitieren, das auf die Anerkennung von ausländischen Berufsqualifikationen setzt.


ProRec

© ProRecognition

Kontakt

Sabine Kotsch Projektleiterin

Beratung zur Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen – ProRecognition

Zukünftiges Wirtschaftswachstum wird in Deutschland nicht ohne eine erfolgreiche Erwerbsmigration möglich sein. Ein Herzstück dabei ist die passgenaue Beratung von Zuwanderungsinteressierten zu den Chancen ihrer beruflichen Anerkennung noch im Heimatland. Wir bauen an neun AHK-Standorten Anlauf- und Beratungsstellen auf, um ausländische Fachkräfte auf ihrem Weg in den deutschen Arbeitsmarkt genau dabei zu unterstützen. Auch auf die Anerkennung folgende Schritte werden von uns begleitet: Wo kann ich Deutsch lernen? Welches Sprachniveau muss ich für meinen Job mitbringen? Welchen Visumantrag muss ich stellen und wie finde ich einen Job in Deutschland? Unsere Berater vor Ort stehen für all diese Fragen mit Rat und Tat zur Seite.