Pfadnavigation

Young Energy Europe vernetzt die besten 21 europäischen Energy Scout-Teams in Berlin

© DIHK/Schicke

Die besten 21 (von 125) europäischen Energy Scout-Teams tauschten sich in Berlin drei Tage zu ihren praktischen Ansätzen zur Einsparung von Energie und Ressourcen im Unternehmen aus. Die europäischen Projekte des Jahrgangs 2021 wiesen eine mögliche Reduktion von Treibhausgasemissionen von rund 45.000 t CO2 pro Jahr aus. Dahinter stehen Einsparpotenziale von rund 24.400 MWh Strom sowie erhebliche Mengen an fossilen Energieträgern, welche die Unternehmen reduzieren oder ersetzen.

Am 28. und 29. Juni absolvierten die 32 Energy Scouts und ihre Begleiter:innen aus den AHKs ein intensives Rahmenprogramm, das den Austausch und das Netzwerken über die Landesgrenzen hinweg fördern sollte. Nach den Präsentationen der Energie- und Ressourceneffizienzprojekte aller in Europa ausgezeichneten 21 Energy Scout-Teams im Haus der deutschen Wirtschaft folgte eine abendliche Solar-Bootsfahrt durch Berlin.

Am Folgetag stand ein Besuch in der klimaneutralen Produktion bei Florida Eis auf dem Programm. Der Geschäftsführer Olaf Kühn und die Betriebsleiterin Henrike Schulz führten persönlich durch die Produktion und erläuterten die dahinterliegenden Technologien und Lösungen zum Energiesparen.

Bei der anschließenden Führung im Humboldt Forum wurde der Komplex Mensch-Natur-Technik interdisziplinär betrachtet und diskutiert. Schließlich wagten wir zusammen bei der darauffolgenden Führung im Futurium den gemeinsamen Blick nach vorne in eine klimafreundliche und nachhaltige Zukunft.

Höhepunkt der dreitägigen Exkursion war die Ehrung der Energy Scout-Teams für ihre Energieeffizienzprojekte im Rahmen der „Climate Champions 22“ am 30.6.22 in der Urania durch Michael Kellner, Parlamentarischer Staatssekretär des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK), und Ulrike Leis, Vizedirektorin der Europäischen Klimaschutzinitiative (EUKI) sowie Ralf Stoffels, Vizepräsident des Deutschen Industrie und Handelskammertages (DIHK).

Noch mehr Eindrücke der Bestenehrung und des Rahmenprogramms finden Sie hier

© Young Energy Europe

Eindrücke

Nutzen Sie bitte nachfolgend die Pfeiltasten (links/rechts) um zum vorherigen/nächsten Slide zu springen. Nutzen Sie die Tabtaste um innerhalb des aktiven Slides Elemente (wie Links) anzuspringen.

Sie verlassen jetzt das Slide Modul. Drücken Sie die Tabtaste zum Fortfahren oder navigieren Sie andernfalls einfach weiter mit den Pfeiltasten.

Nutzen Sie bitte nachfolgend die Pfeiltasten (links/rechts) um zum vorherigen/nächsten Slide zu springen. Nutzen Sie die Tabtaste um innerhalb des aktiven Slides Elemente (wie Links) anzuspringen.

    Sie verlassen jetzt das Slide Modul. Drücken Sie die Tabtaste zum Fortfahren oder navigieren Sie andernfalls einfach weiter mit den Pfeiltasten.

    Kontakt

    Max Junghanns Projektleiter
    Neuer Inhalt (1)

    Young Energy Europe

    Energie- und Ressourceneffizienz wird für Unternehmen immer wichtiger. Kosten werden reduziert, Prozesse effizienter und die Unternehmen leisten gleichzeitig ein Beitrag zum Klimaschutz. Im Rahmen von Young Energy Europe ermöglichen wir im Schulterschluss mit AHKs jungen Berufstätigen in Bulgarien, Griechenland, Tschechien, Ungarn, Kroatien, Polen, Serbien und der Slowakei eine Weiterbildung im Themenfeld Energie- und Ressourceneffizienz. Die zukünftigen Energy Scouts lernen, Einsparpotenziale für Energie und Ressourcen in ihren Unternehmen zu erkennen und zu heben. Anschließende Praxisprojekte geben den Teilnehmern Gelegenheit, ihr neu erworbenes Wissen direkt im Unternehmen anzuwenden. Wettbewerbe um die besten Ideen und der Austausch der Energy Scouts untereinander zeigen und verbreiten die vielfältigen betrieblichen Lösungsansätze. Praktisch planen Energy Scouts im Betrieb beispielsweise effizientere Beleuchtung, optimieren die Druckluftsysteme oder entwickeln Konzepte zur Nutzung von Photovoltaikanlagen.