Pfadnavigation

Herausforderung Fachkräfte

Sind Teilqualifikationen ein Weg zur Sicherung von Fachkräften in Unternehmen 4.0?

© Getty Images

Digitalisierung und Automatisierung machen einfache Tätigkeiten zunehmend obsolet. Sie werden immer öfter durch komplexere Aufgaben ersetzt, die eine Ausbildung erfordern. Der Trend betrifft komplette Wirtschaftszweige, in denen Transformationsprozesse im Gange sind oder noch bevorstehen: Wo Unternehmen bislang angelernte Arbeitskräfte beschäftigen, entsteht ein Bedarf an qualifizierten Fachkräften, der möglicherweise schwer zu decken sein wird. Dabei rücken be- und entstehende Qualifizierungswege in den Blick, u. a Teilqualifikationen. Sie können Menschen ab 25 Jahren mit und ohne Berufserfahrung dabei unterstützen, unter Berücksichtigung vorhandener Berufserfahrung, Berufsabschlüsse erlangen, auch beschäftigungsbegleitend.

Wie und wo Teilqualifikationen bereits gut funktionieren, welche Macher*innen und Problemlöser*innen hier Erfahrungen gesammelt haben und welchen Beitrag Teilqualifizierung zur Bewältigung von Transformationsprozessen leisten kann, ist Thema der zweiten Ausgabe unserer gleichnamigen Dialogreihe.

Sie findet statt am 5. November zwischen 12:30 und 13:30 Uhr, digital via MS Teams unter Beteiligung von

  • Angelika Block-Meyer, Leiterin des Referates „Ordnung der beruflichen Bildung; BIBB“ im Bundesministerium für Bildung und Forschung  (BMBF)
  • Maike Bielfeldt, Hauptgeschäftsführerin IHK Hannover
  • Sebastian Borchers, Head of CITT (Continental Institut für Technologie und Transformation)
  • Moderation: Sofie Geisel, Geschäftsführerin der DIHK Service GmbH

weitere Informationen und Anmeldung

Zur Reihe „Macher*innen und Problemlöser*innen

In unserer Projektarbeit begegnen wir täglich Menschen, die mit guten Ideen und Engagement dazu beitragen, dass betriebliche Interessen und politische wie gesellschaftliche Belange unter einen Hut passen. Diese Menschen kommen aus Unternehmen, Kammern, der Politik genauso wie aus Verwaltungen und Initiativen. Sie inspirieren – nicht nur uns bei unserer Projektarbeit, sondern auch, wenn es darum geht, gute Ideen zu verwirklichen. Sie leisten einen Beitrag zur Lösung von Problemen, die Wirtschaft UND Gesellschaft betreffen und sorgen mit dafür, dass Innovation möglich wird – regional vor Ort, auf Bundeseben wie auch international. Mit unserer Dialogreihe wollen wir diese Menschen und ihr konkretes Tun vorstellen, wertschätzen und darüber nachdenken, wie man daraus noch mehr machen und lernen kann.

Kontakt

Antje Baier Projektreferentin | Chancen Nutzen – mit Teilqualifikationen Richtung Berufsabschluss

Chancen nutzen – mit Teilqualifikation Richtung Berufsabschluss

Berufsbildung steht in Deutschland für qualifizierte Abschlüsse und Fachkräfte. Dennoch haben nicht alle die Möglichkeit, in jungen Jahren einen Berufsabschluss zu erwerben. Dafür gibt es das Instrument der Teilqualifizierung: Es ermöglicht Erwachsenen in anerkannten Berufen Kenntnisse zu erwerben und einen Berufsabschluss nachzuholen. Im Schulterschluss mit den IHKs unterstützen wir hier gemeinsam mit dem Bundesinstitut für Berufsbildung die Weiterentwicklung von Teilqualifizierung als qualitätsgesichertes Verfahren, das das Nachholen von Berufsabschlüssen befördert. So können Unternehmen Ihre an- ungelernte Mitarbeiter*innen weiterqualifizieren und Fachkräfte hinzugewinnen.