Pfadnavigation

Für die Fachkräftesicherung in die Projekt-Verlängerung

„Unternehmen Berufsanerkennung“ unterstützt die Umsetzung des Fachkräfteeinwanderungsgesetzes im Themenschwerpunkt Berufsanerkennung

© Unternehmen Berufsanerkennung

Die DIHK Service GmbH führt das Projekt „Unternehmen Berufsanerkennung“ in einer dritten Laufzeit weiter. Ab 2022 wird „UBA“ für weitere drei Jahre vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert. Für und gemeinsam mit den IHKs unterstützt das Projekt die Kommunikation zum neuen Fachkräfteeinwanderungsgesetz sowie seine praktische Umsetzung im Themenschwerpunkt Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen.

Deutschland braucht eine Zuwanderung von bis zu 400.000 Fachkräften pro Jahr. Mit dem 2020 in Kraft getretenen Fachkräfteeinwanderungsgesetz sind deshalb große Hoffnungen und Erwartungen verbunden. Damit das wirtschaftliche und gesellschaftliche Anliegen „Fachkräftesicherung“ gelingt, müssen sehr viele Akteure im In- und Ausland gut zusammenarbeiten. „Unternehmen Berufsanerkennung“ ist einer dieser Akteure. In enger Zusammenarbeit mit den Projekten ProRecognition und Hand in Hand for International Talents – ebenfalls Projekte der Service GmbH – ist UBA Teil einer umfassenden Begleitstruktur für eine erfolgreiche Fachkräfteeinwanderung.

Das Projekt Unternehmen Berufsanerkennung versteht sich als Wegweiser für Unternehmen bei Fragen rund um die Beschäftigung von internationalen Fachkräften.

Im Rahmen des Pilotprojekts UBAconnect hilft es Arbeitgeber*innen, die Fachkräftebedarf haben: Personen mit ausländischen Abschlüssen, denen noch bestimmte Erfahrungen oder Kenntnisse fehlen, werden mit Unternehmen in Deutschland für die Nachqualifizierung (Anpassungsqualifizierung) zusammengebracht. Die Idee: Unternehmen unterstützen Fachkräfte auf dem Weg zur vollen Berufsanerkennung und gewinnen damit auch langfristig neue Beschäftigte.

Darüber hinaus bringt „Unternehmen Berufsanerkennung“ Betriebe in diversen Formaten zum Austausch zusammen, macht erfolgreiche Praxisbeispiele sichtbar und zeichnet besonders engagierte Arbeitgeber*innen mit dem Siegel „Wir fördern Anerkennung“ aus.

In der Rolle des Umsetzungs- und Prozessbegleiters an der Schnittstelle zwischen Unternehmen und IHK-Organisation leistet „Unternehmen Berufsanerkennung“ einen Beitrag zum Gelingen der Fachkräfteeinwanderung in Deutschland.

© DIHK Service GmbH - Unternehmen Berufsanerkennung

Kontakt

Rieke Albrecht Projektleitung | Unternehmen Berufsanerkennung

Unternehmen Berufsanerkennung

Schneider aus Uruguay, Friseurin aus Bangladesch, Speditionskaufmann aus Südafrika? In „Unternehmen Berufsanerkennung“ engagieren wir uns dafür, dass Unternehmen mit Hilfe der Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse Fachkräfte-Lücken im eigenen Betrieb schließen können. Dazu bauen wir eine „Anerkennungs-Community“ auf, mit der wir Unternehmen, Fachleute und Beratende in Anerkennungsfragen praxisnah informieren, unterstützen und miteinander vernetzen. Gemeinsam mit dem Projekt „ProRecognition“ berät die DIHK Service GmbH damit ganzheitlich deutsche Unternehmen und ausländische Fachkräfte über die Chancen der Berufsanerkennung hierzulande und nutzt damit das starke Netzwerk der IHKs in Deutschland und der AHKs weltweit.